Logo SSV 2017 farbig


Ministranten

ministranten

Nach der Erstkommunion sind alle Kinder eingeladen, Ministrant – kurz „Mini“  genannt – zu  werden.

Was ist ein Mini

Die Minis sind das Verbindungsglied zwischen Zelebrant und Gottesdienstbesucher. Durch ihren Dienst helfen die Minis die Gottesdienste feierlicher zu gestallten. Durch den Einsatz von Kerzen, Weihrauch, Glöckchen und vieles mehr, helfen die Minis dem Gottesdienstvorsteher.

Was macht ein Mini

Die Minis übernehmen in Gottesdiensten liturgische Handlungen und tragen mit Kerzen, Weihrauch und anderen Elementen zur feierlichen Gestaltung des Gottesdienstes bei.

Ausserhalb der Einsätze in der Kirche trifft sich die Ministrantenschar zu Spiel und Spass. Die alljährliche gemeinsame Minireise darf man als Höhepunkt der Aktivitäten bezeichnen. Die Kinder treffen auch bei kantonalen und eidgenössischen Treffen Minis aus anderen Pfarrgemeinden.

Mini – Laufbahn

Zuerst wirst Du in einem Gottesdienst den Gottesdienstbesuchern vorgestellt und herzlich begrüsst und aufgenommen.

Turnusgemäss werden die Kinder und Jugendlichen in die Gottesdienstpläne eingeteilt, damit auch für andere Hobbys genügend Zeit bleibt. Mit den Sakristaninnen üben die Minis ihre Einsätze. Neulinge werden mit „alten Hasen“ gut auf ihre Dienste vorbereitet.

Die Karriereleiter kannst Du mit der Ausbildung zum Ministranten – Leiter erklimmen. Und so mehr Aufgaben übernehmen wie zum Beispiel das mitorganisieren der Minitreffen im Seelsorgeverband.

Wie kann ich Mini werden

Neugierig geworden? Dann nimm mit uns Kontakt auf.

2018/rh